portrait1portrait2portrait3

Aktuelles – Bernadette Pichlmaier

11.09.2010: Deutsche Straßenlaufmeisterschaften über 10 km in Ohrdruf

Manchmal kommt es anders als geplant...
Optimal vorbereitet und hochmotiviert machte sich Bernadette Pichlmaier am Samstag, den 11.09.2010, auf den Weg nach Ohrdruf in Thüringen, wo in diesem Jahr die Deutschen Straßenlaufmeisterschaften über 10 km ausgerichtet wurden. Um eine Medaille kämpfen und sich mit der Konkurrenz ein schnelles Rennen liefern, wollte sie.
Dass es dann anders kam, als erwartet, überraschte sowohl Trainer Francisco Munoz als auch die Athletin selbst. Nach 36:05 Minuten musste sie sich mit dem zehnten Platz in der Gesamtwertung zufrieden geben.
Umso enttäuschender, da das Rennen insgesamt nicht sonderlich schnell war: Simret Restle vom PSV Grün-Weiss Kassel siegte souverän in 34:33 min, der zweite Platz war dann schon in 35:11 min (Corinna Harrer, LC Telis Finanz Regensburg) zu haben. Das mag einerseits daran gelegen haben, dass der Rundkurs sehr anspruchsvoll war: Kopfsteinpflaster, Kies, dazu einige Anstiege und Spitzkehren machten Bestzeiten nahezu unmöglich. Und andererseits waren einige schnelle Damen, die im letzten Jahr für Tempo gesorgt hatten, in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen nicht mit am Start.
Auch die Stimmung an der Strecke war eher mau. Lediglich im Stadion, dem Start- und Zielort, wurden die Läufer angefeuert, ansonsten wirkte die relativ kleine Ortschaft Ohrdruf beinahe wie ausgestorben. Durch diese Umstände allein lässt sich aber sicher nicht erklären, warum Bernadette Pichlmaier so weit hinter ihren Erwartungen zurückblieb. Deshalb gilt es so schnell wie möglich, das Rennen aufzuarbeiten, die Ursachen zu analysieren und möglichst schnell zu bereinigen, um den Kopf wieder frei zu bekommen für das letzte grosse Rennen in dieser Saison, den Marathon in München Mitte Oktober.
Geehrt wurde Bernadette Pichlmaier trotzdem: in der Altersklasse W40 war sie die schnellste Läuferin und somit Deutsche Meisterin und zusammen mit ihren Teamkolleginnen Claudia Wagner (42:41 min) und Gerlinde Oberleitner (43:46 min) belegte sie den vierten Platz in der Mannschaftswertung W35/ W40.


» Galerie
« zurück
unsichtbar oder komplett selbst konfigurierte Counter