portrait1portrait2portrait3

Aktuelles – Bernadette Pichlmaier

09.06.2013: Erfolgreich in Mettenheim – beim 26. Alleelauf als vierte Frau ins Ziel

Nach einer langen Verletzung wieder einen Wettkampf zu laufen, ist immer etwas ganz Besonderes: Der Wettkampf ist dann nicht nur eine Leistungsprüfung. Er ist auch die Belohnung für viel Alternativtraining – und ein Lauf ins Ungewisse.
Für mich war der 26. Alleelauf in Mettenheim am 9. Juni eine Zwischenetappe, die – so viel sei vorab verraten – als Leistungsprüfung rundum zufriedenstellend und gleichzeitig ein wunderbares „Laufschmankerl“ für mich war.
Francisco und ich hatten uns vor dem LaufLauf abgesprochen: kein Risiko, kein Druck, einfach laufen. Daher hatte mir Francisco als „Marschtempo“, wie er es beschrieb, einen Schnitt von
knapp unter 3:50 min/km vorgegeben.
Der Alleelauf in Mettenheim war in der Vergangenheit oft hervorragend besetzt. So war es auch dieses Mal. Es schien, als hätte sich an diesem Sonntag die gesamte weibliche Münchner Laufszene in Mettenheim versammelt, um von dem schnellen und flachen Asphaltkurs zu profitieren. Wer schon einmal ein Rennen im „Marschtempo“ laufen sollte, kann vielleicht nachvollziehen, dass es nicht einfach für mich war, kurz nach dem Startschuss nicht Vollgas geben zu dürfen – und die Spitze wegziehen zu sehen. Trotzdem war die Entscheidung richtig: Ich habe mich körperlich unglaublich gut gefühlt, ich hatte das Tempo im Griff und konnte den geforderten gleichmäßigen Schnitt laufen. Die erste 5-Kilometer-Runde absolvierte ich genau so wie die zweite in 18:50 min, und so konnte ich das Ziel in einer Zeit von 37:40 min erreichen. Damit bin ich auf Platz 1 in meiner Altersklasse (W40) gelandet, war die viertschnellste Frau im Rennen und lief in der Gesamtplatzierung als Nr. 22 ins Ziel.
Francisco blickt nach diesem Wettkampf ebenso wie ich mit einem positiven Gefühl auf die nächste Zeit. Das Training der kommenden Wochen wird ganz danach ausgerichtet sein, meinen Körper verletzungsfrei zu halten. Dann werde ich weitere kleine Etappen und Ziele anlaufen und hoffentlich bald wieder über neue Fortschritte berichten können.


« zurück
unsichtbar oder komplett selbst konfigurierte Counter